OM_160721_Samina_108_licht

Oft wird die heiß ersehnte Nachtruhe durch quälende Rückenschmerzen gestört oder gar verhindert. Die fehlende körperliche und seelische Erholung im Schlaf verstärkt wiederum die Beschwerden, ein Teufelskreis entsteht. Es empfiehlt sich aber lang anhaltende oder starke Rückenschmerzen auf jeden Fall ärztlich abzuklären. Mit der Beachtung folgender Ratschläge leisten Sie jedoch direkt einen Beitrag in Richtung Schmerzfreiheit.

Schlafzimmer

Neben der idealen Schlafzimmertemperatur zwischen 16-18° Celsius, Dunkelheit und Ruhe ist es auch wichtig, Ihr Schlafzimmer auf „Störenfriede“ zu untersuchen. Nicht nur elektrische Störfelder beeinträchtigen unseren Schlaf, auch unerledigte Bügelwäsche oder Arbeit aus dem Büro machen ein Entspannen und Abschalten schwierig. Machen Sie Ihr Schlafzimmer unbedingt zu einem Wohlfühlzimmer, frei von Störungen jeglicher Art.

Bett

Unser Bett hat einen direkten und unmittelbaren Einfluss auf uns und unseren Körper –  beginnend bei den für den Bettrahmen und den Bettinhalt verwendeten Materialien bis hin zu den Eigenschaften des Schlafsystems. Wichtig ist, dass ausschließlich natürliche, unbehandelte Rohstoffe verwendet werden, nur so können wir unseren Körper bei der in der Nacht stattfindenden Entgiftungsarbeit unterstützen.

Besonders wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden, sollten Sie Ihre gesteigerte Aufmerksamkeit auf Ihren Bettinhalt richten: ein ganzheitliches, orthopädisches Schlafsystem stützt und unterstützt Sie und Ihren Körper. Ein vollständiges Loslassen und Entspannen wird hier ganz einfach. Wichtig: achten Sie auf das richtige, für Sie passende Kopfkissen. Gerade in Hinblick auf Rückenschmerzen ein oftmals übersehener, jedoch ausgesprochen wichtiger Aspekt.

Ausreichend und richtige Bewegung

Unser Körper braucht jedoch nicht nur Ruhe und Entspannung. Tägliche Bewegung, abgestimmte, moderate sportliche Aktivitäten und Faszien-Training (www.agito-bewegt.at), Yoga etc. unterstützen Sie bei Ihren Bemühungen, schmerzfrei, fit und beweglich zu werden.

Aufarbeiten von Belastungen

Da sich unsere Psyche und unser körperliches Wohlbefinden gegenseitig beeinflussen, besteht die Möglichkeit, dass sich auch psychische Belastungen als Rückenschmerzen bemerkbar machen. Eine Be- und Aufarbeitung solcher Belastungen wirkt direkt positiv auf körperliche Beschwerden, oftmals ist eine wesentliche Erleichterung bereits im Aufarbeitungsprozess spürbar.

Die Wechselwirkung gilt umgekehrt natürlich genauso: wenn Sie Ihrem Körper die notwendige Entlastung durch ausreichend und gesunden Schlaf bieten, wird die Auf- und Bearbeitung von belastenden Situation positiv unterstützt.

Beeinflussen Sie Ihre Rückenschmerzen positiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.