balance

Jeder von uns hat seine persönliche Vorliebe, wenn es um die Auswahl der Sportart geht. Neben dem Faktor Spaß sollte man jedoch auch darauf achten, dass der Sport rückenfreundlich ist. Denn nicht jede Sportart schont den Rücken.

Um Rückenschmerzen bestmöglich vorzubeugen eignet sich ein gesundheitsbewusstes Training von 2 bis 3 Stunden pro Woche. Wer regelmäßig Bewegung und Sport ausübt, spürt schnell die positiven Auswirkungen auf den Körper und den Geist.

Welche Effekte hat ein gesundheitsorientiertes Sportprogramm?

  • Durch das Kräftigen und Aktivieren der Muskeln erfolgt eine bessere Stützung und Entlastung der Gelenke. Dadurch wird die Wirbelsäule geschont.
  • Während dem Sport findet eine intensivere Atmung statt, wodurch die Muskeln mehr durchblutet werden. Dadurch lösen sich vorhandene Verspannungen.
  • Durch den erhöhten Energieverbrauch steigert sich die Fettverbrennung, wodurch man auf längere Sicht abnimmt. Dadurch muss der Rücken weniger Last „tragen“.
  • Durch die erhöhte Ausschüttung von Endorphinen verbessert sich die Laune, und gleichzeitig wird Stress abgebaut.

Welche Bewegungen belasten den Rücken?

  • Bewegungen die ein starkes Überstrecken der Hals- und Lendenwirbelsäule erfordern, speziell in Verbindung mit Drehbewegungen und Neigungen des Rumpfes auf die Seite (beispielsweise Über-Kopf-Bewegungen beim Werfen und Aufschlagbewegungen).
  • Bewegungen die die Wirbelsäule durch Stauchungen belasten, wie beispielsweise bei Landungen mit krummem Rücken oder überstreckter Wirbelsäule.
  • Schwunghafte, ausschweifende Bewegungen die mehrmals hintereinander stattfinden.

Welche rückenfreundlichen Sportarten gibt es?

Zu den rückenfreundlichen Sportarten zählen beispielsweise Schwimmen, Wandern, Klettern, Nordic Walking, Fahrradfahren, Tanzen, Inline-Skating und Skilanglauf.

Welche Sportarten sind teils rückenfreundlich und teils belastend?

Zu den teils rückenfreundlichen und teils belastenden Sportarten zählen beispielsweise Ballsportarten wie Handball, Fußball, Basketball, Volleyball, Golf, Tischtennis, Tennis und Badminton. Ebenfalls gehören dazu Rudern und Kanufahren sowie High-Impact Aerobic.

Welche Sportarten sind belastend für den Rücken?

Zu den belastenden Sportarten zählen Eishockey, Skifahren, Squash und Surfen.

Welche Sportarten sind rückenfreundlich und welche sind belastend für den Rücken?
Markiert in:                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.