Samina_0158_rgb

 

 

Warum ein falsches Schlafsystem Rückenschmerzen und Schlafstörungen fördert

Mögliche Ursachen für die körperlichen Beschwerden

  • Unzureichender oder schlechter Lattenrost, der nicht frei schwingt
  • Zu weiche oder zu harte Matratze, die nicht punktelastisch wirkt
  • Kein orthopädisches Kopfkissen, unzureichende Lagerung der Halswirbelsäule
  • Nacken- und Halsmuskelpartie werden zu wenig entlastet
  • Falsche Materialwahl sorgt für zusätzliches Schwitzen im Kopf-, Hals- und Nackenbereich

 

Mögliche Folgen und Auswirkungen auf den Körper

  • Orthopädisch-anatomisch, korrekte Lagerung und Stabilisation fehlt
  • Aktive Stützung des Lendenwirbelbereiches fehlt
  • Bandscheiben können sich über Nacht nicht regenerieren, da sie unter Belastung stehen
  • Muskeln entspannen sich nicht ausreichend
  • Schmerzhafte Druckstellen im Rücken- und Schulterbereich können entstehen
  • Morgendliches Aufstehen kann von Rückenschmerzen begleitet sein
  • Unangenehme Druckstellen im Hals- und Nackenbereich entstehen, die zu Verspannungen führen können
  • Kopfschmerzen durch verspannte Muskulatur können entstehen, auch Migräne
  • Schmerzen im Rückenbereich
  • Verdunstungskälte kann zu Versteifungen im Nacken- und Halsbereich führen
  • Unruhiger und nicht erholsamer Schlaf aufgrund der falschen Schlafunterlage und den dadurch entstehenden Druckstellen
  • Keine optimale Regeneration der Bandscheiben, Sehnen, Gelenke, Bänder und Wirbelsäule
  • Der Schlafphasenverlauf wird nachhaltig gestört
  • Der zu hohe Auflagendruck beeinträchtigt die Blutzirkulation sowie die körperliche Regeneration und führt zu Durchblutungsstörungen
  • Bioenergetischer Schlaf® kann nicht stattfinden
  • Der gestörte Wärmehaushalt führt zu Schlafproblemen

 

Bildquelle: ©istock