Samina_0158_rgb

Für die Regeneration des Rückens und der Wirbelsäule ist ein flexibler, frei schwingender Lamellenrost das Um und Auf. Nur dadurch kommt es während des Schlafs durch Druck und Zug zu einer Langzeittraktion der Wirbelsäule. Auf diese Weise dehnen sich die Wirbelkörper um etwa 1,0 –1,5 Millimeter und die Bandscheiben haben sofort mehr Raum und können sich so optimal regenerieren. Vereinfacht ausgedrückt: Sie schlafen Ihre Rückenschmerzen einfach weg!

Damit ist die richtige Wahl Ihres Schlafsystems sowohl für Ihre Schlafqualität als auch für die Regeneration des Körpers, insbesondere der Wirbelsäule, der Bandscheiben und der Muskulatur, sehr entscheidend. Ein ganzheitliches Schlafsystem für einen gesunden und Bioenergetischen Schlaf® besteht vorzugsweise aus einem doppelseitigen, flexiblen und frei schwingenden Lamellenrost, einer dünnen Naturkautschuk-Matratze, einer geerdeten Schafschurwoll-Silber-Auflage, Zudecken mit Schafschurwollfüllung und einem anatomisch-orthopädisch richtigen Kopfkissen.

Das Bioenergetische Schlaf-Gesund-Konzept ist in seinen umfassenden Wirkprinzipien mehr als nur die Summe seiner einzelnen Teile und Komponenten!

DIE ELEMENTAREN VORAUSSETZUNGEN FÜR GESUNDEN SCHLAF

Obwohl der Schlaf zu den „Instinkthandlungen” des Menschen gehört, braucht dieser in unserer Zeitepoche ganz spezielle elementar-biologische Voraussetzungen, damit der Schlafvorgang zu der gewünschten körperlich-seelisch-geistigen Regeneration führt. Insbesondere die anatomisch-orthopädisch und bettklimatisch richtige Schlafunterlage hat dabei eine sehr große Bedeutung. Entspricht das Schlafsystem nicht den ganzheitlichen Anforderungen an den gesunden Schlaf, dann ist es aus elementar-biologischer Sicht nicht möglich, einen erholsamen Bioenergetischen Schlaf® zu erzielen!

DIE ZEHN MUSS-KRITERIEN DES BIOENERGETISCHEN SCHLAF-GESUND-KONZEPTS

  • Dazu kommt, dass sich den Schlaf störende äußere Einflüsse wie Elektro-smog, Lärm, Lichtreize, Gerüche etc. während der Schlafphase viel intensiver auswirken, als wenn wir wach und aktiv sind. So können wir am Tage Lärmbelastungen von etwa 80 Dezibel recht gut verkraften, in der Nacht wird der Schlaf schon bei 20 Dezibel messbar gestört. Insgesamt stellen wir Menschen gegenüber unserer nahen und fernen Umwelt „ein offenes System” dar, welches in dauernder Wechselbeziehung zu allen Einflussfaktoren steht. Anhand der zwischenzeitlich Zehn Muss-Kriterien für gesunden, erholsamen und Bioenergetischen Schlaf® können Sie Ihr derzeitiges Schlafkonzept überprüfen:
  • Aus ganzheitlicher und damit sowohl aus schlafbiologischer als auch schlafmedizinischer Sicht haben die Schlafunterlage und Schlafausstattung auf die gesamten Schlaf- und Regenerationsabläufe einen Haupteinfluss. Während des Schlafs hat der Körper nämlich ganz andere innere und äußere Anforderungen als am Tage. In den Tiefschlaf- und Traum-Phasen erschlafft z. B. die Muskulatur, deshalb ist die aktive Stützfunktion eines Schlafsystems aus orthopädischer Sicht unverzichtbar.
  • Im Mittelpunkt des Schlafraums steht ein ganzheitliches Schlafsystem, welches gewichtunabhängig und unabhängig von Körpergröße und Körperform funktioniert und das den anatomisch-orthopädischen Anforderungen an das gesunde Liegen vollumfänglich entspricht. Die Wirbelsäule muss im Liegen durch die richtige Stützung und Entlastung die gleiche Form beibehalten können wie im Stehen.
  • Ein ganzheitlich orientiertes Schlaf-Gesund-Konzept setzt einen in der Hauptsache auf Schlaf abgestimmten, möglichst ruhigen, gut verdunkelbaren Schlafraum mit optimalem Schlafraumklima (16–18 Grad Celsius, 40–50 Prozent relative Luftfeuchtigkeit) und mit natürlichen sowie schadstofffreien Einrichtungsmaterialien voraus.
  • Ein ganzheitliches Schlafsystem ist vorzugsweise aus natürlichen, körperfreundlichen, entstressenden und Schlaf fördernden Rohstoffen gefertigt, deren Endprodukte jegliche negative Belastung oder Vergiftung des Schläfers ausschließen. Also keine chemischen Belastungen und keine negativen elektrostatischen Aufladungen! Damit diese Anforderungen erfüllt werden, ist eine handwerkliche Verarbeitung notwendig. Ein ganzheitliches Schlafsystem erzeugt durch die vorzugsweise Verwendung von naturbelassenen, biologisch aktiven und schadstofffreien, handwerklich verarbeiteten Bettwaren aus Materialien wie Baumwolle (Hülle) und bioaktiver Schafschurwolle (Füllung) für Unterbetten, Zudecken und Kissen ein trocken-warmes Bettklima.
  • Dies muss sowohl in Seiten- als auch in Rückenlage gewährleistet sein.
  • Ein ganzheitliches Schlafsystem hat einen systematischen Schichten-Aufbau und ist idealerweise gebaut wie der Mensch. Der Lamellenrost entspricht dabei dem Skelett und im Besonderen der Wirbelsäule des Menschen und sorgt daher für Anpassung, Halt und Stützung während des Schlafs. Die Matratze entspricht dem Muskel-, Fett- und Bindegewebe und ist als Bindeschicht zum Lamellenrost zu verstehen. Somit hat die Matratze vor allem eine punktelastische, weichmachende Funktion. Matratzenauflage und Zudecke entsprechen der Haut des Menschen und sorgen für die Klima-, Feuchtigkeits- und Wärmeregulation, entsprechen sozusagen dem Stoffwechsel des Menschen. Bioenergetisches Schlaf-Gesund-Konzept mit dem menschlichen Körper nachempfundenen Schichtenaufbau.
  • Ein ganzheitliches Schlafsystem ist durch den Schichtenaufbau konstant durchlüftbar, pflegeleicht und hygienisch. Die konsequente Verwendung von biologisch aktiver Schurwolle fördert das trockenwarme Bettklima, wodurch Mikroorganismen (Hausstaubmilben) die wichtigste Lebensgrundlage (Feuchtigkeit) entzogen wird.
  • Ein ganzheitliches Schlafsystem ist metallfrei. Dadurch werden unerwünschte Verzerrungen des natürlichen Erdmagnetfeldes sowie eine Ankoppelung an elektrische und elektromagnetische Felder vermieden.

Ein ganzheitliches Schlafsystem verfügt über eine vielfältige Auswahl von auf das Schlafsystem abgestimmten und medizinischorthopädisch getesteten Kopfkissen. Das richtige Kopfkissen ist eine oft vernachlässigte Bedingung für einen guten, erholsamen und vor allem Bioenergetischen Schlaf®!

Ein ganzheitliches Schlafsystem wird in ein massives, metallfreies, rundherum offenes Bettgestell mit natürlicher Oberflächenbehandlung (geölt, gewachst) eingelegt.

Ein ganzheitliches Schlafsystem sorgt durch bio-physikalische Neutralisation der Störfelder für einen Schutz vor Elektrosmog und Gleichfeldstörungen (Bio-Störzonen). Gleichzeitig ist eine Energetisierung des Körpers durch biologische statische Bio-Magnetfelder während des Schlafs sehr vorteilhaft. Die Schlafqualität wird dadurch messbar verbessert.

Mit Hilfe dieser Kriterien können Sie Ihre persönliche Schlafsituation überprüfen und bewerten. Wenn Sie tatsächlich etwas verändern und Ihre Schlafqualität verbessern wollen, hat die Optimierung Ihres Schlafplatzes die höchste Priorität. Dort haben Sie auch sofort die größte Hebelwirkung, wenn Sie nach diesen Kriterien vorgehen.