Schmerzhafte Beschwerden im Halswirbelbereich werden unter dem Sammelbegriff „Halswirbelsyndrom“ zusammengefasst. Die Beschwerden können von Schmerzen in der Schulterpartie, über Nackensteife bis hin zu Kopfschmerzen, Gefühlsstörungen sowie Bewegungseinschränkungen des Kopfes reichen. Rund 20 % der Erwachsenen leiden unter chronischen Schmerzen im Nackenbereich. Hier ist es besonders empfehlenswert, dass Betroffene auf die Verwendung eines orthopädischen Kissens achten.

 

Verspannungen im Halswirbelbereich mit schmerzhaften Folgen:

Beim Halswirbelsäulen-Syndrom handelt es sich nicht um eine Diagnose, sondern um ein Krankheitsbild, das verschiedene, gesundheitliche Beschwerden zur Folge hat. Schmerzen im Schulter-, Hals- und Nackenbereich, Verspannungen der Muskulatur sowie Blockaden, Sehstörungen, Schwindel und Kopfschmerzen zählen zu diesem Krankheitsbild. Die menschliche Wirbelsäule hat 2 schwächere Stellen: den Bereich der Lendenwirbelsäule sowie die Halswirbelsäule. Fehlhaltungen führen oftmals zu einem Überstrapazieren des sensiblen Lendenbereichs bzw. Halswirbelbereich. Sitzende Tätigkeiten wirken sich zusätzlich negativ auf die Belastung der Halswirbelsäule aus. Mit ausreichend Sport und Bewegung können die zusätzlichen Belastungen wieder ausgeglichen werden.

 

Schmerzen verursacht durch ein Schleudertrauma

Beim Schleudertrauma handelt es sich um eine plötzliche und kurzfristige Krafteinwirkung auf die hochsensible Halswirbelsäule, die Stauchungen oder sogar Verletzungen des Hals- und Nackenbereichs zur Folge haben, beispielsweise bei einem Autounfall. Schmerzhafte Symptome wie Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel usw. sind die Folge.

 

Die richtige Kopfkissenwahl für ein regeneratives Schlaferlebnis

Das orthopädisch, richtige Kopfkissen unterstützt den Therapieeffekt zusätzlich. Ein orthopädisches Kissen muss folgende 4 Kriterien erfüllen:

  • Orthopädisch-anatomisch ideale Anpassung in jeder Schlafposition
  • Optimale Stützkraft und trotzdem weich und anschmiegsam
  • Bewegungsfreiheit muss gewährleistet sein
  • Naturmaterialien, die schmerzlindernd wirken

 

Das SAMINA Kopfkissen

In Zusammenarbeit mit Rückenexperten und Orthopäden wurde das SAMINA Kopfkissen entwickelt. Mehr als 25 Jahre Erfahrungen und Wissen fließen in die Produktion des SAMINA Kopfkissens mit ein. Über die Jahre konnte so eine stattliche Auswahl von rund 20 verschiedenen SAMINA Kopfkissen-Typen entwickelt werden. Egal ob Seiten-, Rücken- oder Bauchschläfer, die SAMINA Kopfkissen sind abgestimmt auf die jeweiligen Bedürfnisse die die Schlafposition mit sich bringt. Formkissen werden aufgrund der notwendigen, nächtlichen Bewegungsmöglichkeit der Halswirbelsäule vermieden. Nur so kann eine naturkonforme Bewegung der verspannten Muskeln garantiert sein. Blockaden und Verspannungen werden sanft gelockert und gelöst.

Die SAMINA Kopfkissen passen sich optimal an den Halswirbelsäulenverlauf an und füllen dabei die Lücke zwischen Kopf und Hals. Sie sorgen gleichzeitig auch für den nötigen Stütz- und Entspannungseffekt. Eine nächtliche Regeneration wird gefördert und der Heilungsprozess unterstützt.